HOTLINE:   04207 - 91 21 0

Schriftzug der H. Hermann Ehlers GmbH

Meßgenauigkeit, Dosiergenauigkeit, welche Möglichkeiten gibt es?

 

bei Dosierungen / Abfüllungen entstehen z.B. durch die Schliesszeiten von Ventilen oder Nachlaufmengen, sowie durch die Impulsauflösung des Durchflussmessers zusätzliche Fehler, die nicht durch die Genauigkeit des verwendeten Durchflusszählers entstehen:

Vorgehensweise bei der Festlegung der Dosierparameter:

  1. Min. & Max. Abfüllmengen festlegen
     
  2. max. zulässige Abfüllzeit für Max. Menge bestimmen.
     
  3. Bestimmung der benötigten Durchflussmenge:
    Menge/Zeit Bsp. Abfüllmenge 250 ltr., max Zeit 30 sec.
    250 L/30 sec = 500 L/min
     
  4. Auflösung des Durchflussmessers bestimmen Bsp.
    Wasserzähler Impulswert 10 Ltr
     
  5. Zusätzlich zum Meßfehler von 3% des Wasserzählers addieren sich ca. 2 Ltr für die Ventilverzögerung (250 ms)  und 20 Ltr für die Impulsauflösung.
     
  6. Somit kann diese Dosierung nicht für kleine Dosiermengen eingesetzt werden !!

Um höhere Genauigkeiten zu erhalten, benötigt man einen Durchflussmesser mit besserer Impulsauflösung und ggfs. ein Ventil mit kürzerer Schließzeit.

Bei der Projektierung von Dosieranlagen ist der zulässige Fehler anhand der Anwendung zu bestimmen und bei der Auswahl der Komponenten zu berücksichtigen