HOTLINE:   04207 - 91 21 0

Schriftzug der H. Hermann Ehlers GmbH

Strömungsgleichrichter KW-SR

Der Strömungsrichter mit Kaliberwechsel

Anwendung

Dieser Artikel ist nicht mehr lieferbar.

 

Die Messgenauigkeit der Woltman-Zähler kann durch Unregelmässigkeiten im Strömungsprofil beeinflusst werden. Dabei auftretende zusätzliche Belastungen können auch die Dauerhaftigkeit der Zähler beeinträchtigen. Solche Störungen treten in den Leitungen auf: nach Rohrkrümmern, Pumpen, Ventilen, Klappen oder anderen Armaturen, die Anderungen in der Strömungsrichtung verursachen.
Damit sich diese nicht bis in den Zähler auswirken können, sind
vor dem Zähler freie gerade Rohrstrecken sicherzustellen,
mit gleicher Nennweite wie der Zähler.

Produktdetails

Wenn durch die Störung eine Drallbewegung in der Strömung auftreten kann, z. B. nach zwei nicht in gleicher Ebene liegenden Rohrkrümmern, ist zusätzlich vor der geraden Rohrstrecke ein Strömungsrichter einzusetzen.
Ein Strömungsgleichrichter muss auch dann eingesetzt werden, wenn für die gerade Rohrstrecke zu wenig Platz vorhanden ist. Unmittelbar vor und nach dem Zähler dürfen keine sprunghaften Querschnittverengungen auftreten.

Anders als der Standard Strömungsgleichrichter SR ist bei dem Kaliberwechsel KW-SR auch eine Nennweitenänderung möglich:

Massbild Strömungsgleichrichter KW-SR:
Massbild Strömungsrichter mit Kaliberwechsel

Masstabelle Strömungsgleichrichter mit Kaliberwechsel KW-SR:

 DN (a)  65  80  80 100 100 100 125 125 150 150 150
 DN (b)  50  50  65  50  65  80  80 100  80 100 125
 Baulänge
(b) mm
200 200 200 200 200 200 200 200 200 200 200

 DN (a) 200 200 200 250
 DN (b) 100 125 150 200
 Baulänge
(b) mm
300 300 300 300
Irrtum/ änderung vorbehalten

Material:
Gehäuse : GGG
Wabeneinsatz : 1.4301 (V2A)
Befestigungsring: Ms 39, hart
Druckstufen: DN50 - DN150 PN 10/16
                     DN200 - DN250 PN 10
  • wabenförmiger Einsatz
  • Strömungsrichter DN 50 - 250
  • Nennweiten-wechsel
  • Einsatz aus NIRO-Blech
  • Gehäuse Pulverbeschichtet