HOTLINE:   04207 - 91 21 0

Schriftzug der H. Hermann Ehlers GmbH

Mobile Leckortung im Trinkwassernetz

Mit dem Fluxus F401 können Sie eingriffsfrei und ohne Betriebsunterbrechung messen!


Die Lösung für Wasserversorger

Um einen Rohrbruch im Trinkwassernetz festzustellen, wird eine Minimal-Durchflussmessung durchgeführt. Da meistens nachts am wenigsten verbraucht wird, ist dies der ideale Zeitpunkt. Der Fluxus F401 ist durch seine enorme Akkulaufzeit und Präzision, auch bei geringen Durchflüssen, bestens dafür geeignet auch mehrere Nächte am Stück autark die Werte aufzuzeichnen.

Wasserverlust Analyse mit dem Fluxus F401

  • Ohne Betriebsunterbrechung
  • Berührungsfrei
  • Genau Messung
  • Minimal-Durchflussmessung
  • Lange Akkulaufzeit
  • Wetterbeständig

Der Fluxus F401

Mit dem Fluxus F401 können Sie ohne Betriebsunterbrechung und eingriffsfrei messen, um Leckagen im Trinkwassernetz zu finden.


Netz unabhängige Messungen

Um eine erfolgreiche Leckage-Ortung durchzuführen, müssen die Messstellen am Trinkwassernetz im Optimalfall mehrere Nächte überwacht werden. Mit dem Fluxus F401 ist dies auch ohne einen Netzanschluss möglich. Seine Akkulaufzeit beträgt bis zu mehreren Monaten abhängig vom Messintervall.

Zusätzlich ist es möglich in einen Minimum-Nachtdurchfluss-Modus zu wählen, in diesem wird dann ein gewählter Zeitraum kontinuierlich (Messintervall 1s) gemessen. So kann eine genaue Minimal-Durchflussmessung in der Nacht durchgeführt werden und gleichzeitig eine maximale Akkulaufzeit gewährleistet werden.

 

Robustes Design

Da die Messung, um Rohrbrüche zu finden, meist im Freien durchgeführt wird, ist ein robustes Messgerät erforderlich. Der F401 wurde deswegen in einem robusten Kunststoff Koffer verbaut. Dieser Koffer ist IP 67 geschützt und ist so auch bei Regen und Matsch einsetzbar. Außerdem kann der Koffer während der Messung geschlossen bleiben, da die Anschlüsse integriert sind.

Um auch an schwierigen Stellen im Trinkwassernetz eine Messung durchführen zu können, verfügen die Sensoren über ein 6 m langes Metall armiertes Kabel. Die Sensoren selber sind IP 68 geschützt. D.h. es ist kein Problem, wenn während der Leckage Messung die Rohrleitung kurzzeitig Unterwasser steht, z.B. durch Regen.

 

Genaue Messwerte


Da im Trinkwassernetz unterschiedliche Rohrarten und Größen üblich sind, wurde auch dies berücksichtigt. Die Sensoren können auf Durchmesser zwischen 40 mm und 3 m variabel eingestellt werden. Auch anspruchsvolle Rohrarten wie z.b. armierte Betondruckrohre können unabhängig von der Auskleidung gemessen werden.

Um den Minimal Durchfluss zu ermitteln, ist eine präzise Messung notwendig. Der Ultraschall-Durchflussmesser hat eine Messgenauigkeit von ±2 % v. MW und eine Reproduzierbarkeit von 0,25 % v. MW.

Schritt 1 Anfragen

Anfragen

Schritt 2 Messen

Messen

Schritt 3 Leckagen finden

Leckagen finden

Weitere Informationen

Kurzanleitung Fluxus F 401 Leckortung Trinkwassernetz

Kurzanleitung Fluxus F 401

Der schnelle Weg um den Fluxus F401 in Betrieb zunehmen.

Eine einfache Schritt-für-Schritt Anleitung.

Download

Mit dem Fluxus F401 können Sie Leckagen im Rohrnetz finden, durch die lange Akkulaufzeit ist dies Autark möglich

Fluxus F401 Broschüre

Der mobile Durchflussmesser ist durch seine lange Akkulaufzeit bestens für die Leckageortung in Trinwassernetzen geeignet.

Download

Technische Daten Fluxus F 401 Leckortung Trinkwassernetz

Fluxus F401 Technische Spezifikation

Genaue Technische Daten zum Produkt finden Sie hier.

Download

Kontakt


> Datenschutzhinweise / Rechtliche Hinweise

Ja, ich habe die Hinweise zum kundenorientierten Datenschutz gelesen. Darüber hinaus bin ich darüber unterrichtet worden, dass ich diese Einwilligung jederzeit widerrufen kann. *