HOTLINE:   04207 - 91 21 0

Schriftzug der H. Hermann Ehlers GmbH

Durchflussmesstechnik für Abwasser, Flüsse, Kanäle und offene Gerinne

Q-Eye PSC / Radar

Anwendung

Mit dem Q-Eye PSC / Radar kann der Durchfluss von Wasser oder Abwasser in Kanälen, Flüssen und offene Gerinne gemessen werden.

Die Durchflussmesstechnik gibt es in zwei Varianten, mit Dopplersonde (PSC) und mit Radarsensor

Programmierung

Die Programmierung ist sehr einfach und ohne die Installation von zusätzlicher Software über den Webbrowser möglich, hier finden Sie dann eine einfach zu bedienende grafische Benutzeroberfläche. Auf dem Gerät selbst läuft ein Webserver, sodass dieser einfach über verschiedene Endgeräte abgefragt werden kann. Die Verbindung erfolgt dann über den integrierten Wif-Fi-Zugangspunkt.

Desweiteren verfügt das Messgerät über ein 4 x 20 Zeilen alphanumerisches LCD Display und 4 Tasten zur Bedienung

Datenübertragung und Speicherung

Das Messgerät verfügt über eine interne Speicherkapazität von 16 GB, damit kann man bis zu 12 Monate Datenspeichern. Welche Daten gespeichert werden, kann der Benutzer definieren. Das Speicherintervall kann zwischen 30 Sekunden und 60 Minuten gewählt werden.

Der Messwertumformer Q-Eye kann mit einem 4G/3G/2G Modem Verbunden werden. Dadurch können dann in vom benutzerwählbaren Intervall die erfassten Daten an einen beliebigen Hostcomputer (FTP-Server) oder an eine Cloud Lösung geschickt werden. Alternativ kann auch eine drahtlose Ethernetverbindung benutzt werden.

Zusätzlich verfügt das Messgerät über frei programmierbare Stromausgänge, Statusalarme, Frequenzausgänge und Totalisatorenanzeigen.

 

 

Produktdetails

Dopplersonde

Die Dopplersonde wird einfach am Boden des Kanals befestigt und misst von dort aus den Durchfluss, dazu erfasst sie einerseits den Füllstand und andererseits die Fließgeschwindigkeit von Partikeln im Wasser. Diese Variante kann nur bei eingesetzt werden, wenn das Medium verschmutzt ist, also Feststoffe im Abwasser vorhanden sind. Dadurch dass mehrere Ultraschallsignale gestreut eingesetzt werden, wird ein genaueres Strömungsprofil erfasst (bis zu 32 Messzellen). Zusätzlich verfügt der Sensor über eine eingebaute Temperaturmessung und -kompensation.

Mit der Dopplersonde können auch teilgefüllte Rohre gemessen werden, dafür wird dann der Einschweisssensor, verwendet.

Q-Eye-PSC Stationäre Abwasser Durchflussmessung

 Q-Eye PSC Dopplersonde im Betonrohr

 

Q-Eye PSC Einschweißsensor Stationäre Abwasser Durchflussmessung

Q-Eye PSC Einschweiß Sensor im Rohr

Radarsensor

Wenn das Medium zu stark verschmutzt ist, oder auch gar nicht verschmutzt, also keine Feststoffe enthält, dann muss der Radarsensor benutzt werden. Diese Variante benutzt zwei Sensoren, zum Einen der Radar-Geschwindigkeitssensor, dieser erfasst die Geschwindigkeit der Oberfläche und dem Füllstandssensor, dieser erfasst die Füllhöhe mittels einer Ultraschall-Höhenmessung. Aus diesen beiden Messgrößen kann dann der Durchfluss berechnet werden.

Die Installation erfolgt meist im Kontrall / Kanalschacht.

Q-Eye Radar berührungslose Stationäre Abwasser Durchflussmessung

 

  • Messung ohne Messschachtrinne
  • Mit dem Radarsensor ist die Messung berührungslos